Unsere Seiten: Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) ETHOUSE Award Verarbeitungsrichtlinie (VAR) Zum Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Zum ETHOUSE Award Zur Verarbeitungsrichtlinie (VAR)

ETHOUSE Award 2022: 5 Nominierungen

Die Jury hat getagt und unter den besten Gebäudesanierungen gewählt: 5 Projekte wurden für den ETHOUSE Award 2022 nominiert!

Wir leben mit und in unseren Gebäuden: Dort wohnen, lernen, arbeiten wir. Die nominierten Projekte ETHOUSE Award 2022 stehen für den Gebäudebestand, den wir für eine energieeffiziente Zukunft und eine lebenswerte gebaute Umwelt brauchen. Die fünf Leuchtturm-Objekte sind quer durch Österreich lokalisiert - ihre Strahlkraft möchten wir mit der Nominierung verstärken.

Hintergrund Award

Der ETHOUSE Award wird seit 2008 ausgeschrieben. Beim 11. Durchgang zeigen die nominierten Projekte wieder eindrücklich, dass die Planung wesentlich für die Qualität der realisierten Sanierung ist. Voraussetzung ist ein intensiver Austausch zwischen BauherrIn, PlanerInnen, NutzerInnen und Ausführenden. Der ETHOUSE Award wird neben den PlanerInnen auch an die verarbeitenden Betriebe vergeben.  

 
Wir gratulieren herzlich den Nominierten! Und diese sind:

Volksschule Brixlegg

Architektur: ARGE Architekturhalle Arch. R. Wulz Zivilitechniker KG mit ILIOVAarchitektur in
Zusammenarbeit mit Ing. Manfred König
Verarbeitung: Hans Bodner BaugesmbH + CoKG
Energiekennzahl: 30,3 kWh/m2a (169,9 kWh/m2a vor Sanierung)
Verbesserung in %: 82,17

Jury-Kommentar, Projektbeschreibung und Foto vor der Sanierung: hier.

 

Wohnhausanlage 1110 Wien

Bauträger: GSD Gesellschaft für Stadt- und Dorferneuerung Ges.m.b.H
Architektur: Arch. Werner Rebernig
Verarbeitung: ARGE Porr Bau GmbH und Zinglbau GmbH
Energiekennzahl: 23 kWh/m2a (119 kWh/m2a vor Sanierung)
Verbesserung in %: 80,67

Jury-Kommentar, Projektbeschreibung und Foto vor der Sanierung: hier.

 

Stadthaus Linz

Architektur: mia2 Architektur ZT GmbH
Verarbeitung: Markmont GmbH 
Energiekennzahl: 28,5 kWh/m2(129,20 kWh/m2a vor Sanierung)
Verbesserung in %: 77,94

Jury-Kommentar, Projektbeschreibung und Foto vor der Sanierung: hier.

 

Gemeindebau 1140 Wien

Architektur: Treberspurg & Partner Architekten ZT GmbH
Verarbeitung: DI Wilhelm Sedlak GmbH mit der Tochtergesellschaft Zinnrot Fassade & Malerei
Energiekennzahl: 8,71 kWh/m2a (93,58 kWh/m2a vor Sanierung) bzw.
9,62 kWh/m2a (108,52 kWh/m2a vor Sanierung)
Verbesserung in %: 90,69 bzw. 91,14

Jury-Kommentar, Projektbeschreibung und Foto vor der Sanierung: hier.

 

Franzosenhäuser Innsbruck

Bauträger: NEUE HEIMAT TIROL Gemeinnützige Wohnungs GmbH
Verarbeitung: Hans Bodner BaugesmbH + CoKG
Energiekennzahl: 35,07 kWh/m2a (161,6 kWh/m2a vor Sanierung)
Verbesserung in %: 78,3

Jury-Kommentar, Projektbeschreibung und Foto vor der Sanierung: hier.

 

 

 

 

  • Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Volksschule Brixlegg, © Angelo Kaunat
  • Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Wohnhausanlage 1110 Wien, © GSD GesmbH
  • Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Stadthaus Linz, © Kurt Hörbst
  • Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Franzosenhäuser in Innsbruck, © Martin Vandory
  • Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Gemeindebau 1140 Wien, © Treberspurg & Partner Architekten
Nominiert für den ETHOUSE Award 2022: Volksschule Brixlegg, © Angelo Kaunat
« Zurück zur Übersicht