Unsere Seiten: Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) ETHOUSE Award Verarbeitungsrichtlinie (VAR) Zum Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Zum ETHOUSE Award Zur Verarbeitungsrichtlinie (VAR)

Verarbeitung von Vollwärmeschutz: Gemeinschaftliche Lösungen

Gewusst, wie: Anschlüsse Wärmedämmverbundsystems an Aluvorsatzschalen

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) sind nur so gut wie ihre Verarbeitung. Anfang 2019 erschien die derzeit gültige Verarbeitungsrichtlinie für WDVS der ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG). Dieses Handbuch wurde in Kooperation der QG-Mitglieder und weiteren Interessensgemeinschaften erarbeitet. Auf Anregung seitens der Plattform Fenster Österreich wurde nun ein Kapitel präzisiert. Beteiligt waren dafür die QG, die Plattform Fenster Österreich, die Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb und die Österreichische Arbeitsgemeinschaft Putz. Die Korrektur steht als kostenlose PDF zum Download unter var.waermedaemmsysteme.at bereit. Sie ist ein weiteres Zeichen der kooperativen Zusammenarbeit in der Baubranche.

Ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) ist gewerkeübergreifend zu planen – Fenster, Türen, Fenstertüren. Aspekte der Dichtheit, Wasserführung und Bewegung (einschließlich der Bewegungsaufnahme) der Vorgewerke spielen eine besondere Rolle. Daher wird ein Baueinleitungsgespräch der angrenzenden Gewerke vor Beginn der Arbeiten empfohlen. Damit kann sich jedes Gewerk auf die Anforderungen wie optische Ansprüche, Produktwahl, Ausführung, etc. einstellen und abstimmen.

Diese und mehr Informationen stehen in der Verarbeitungsrichtlinie für WDVS (VAR). Sie gilt als Standardwerk auf der Baustelle und wird entsprechend der gültigen Normen und Regeln aktuell gehalten. Erschienen ist sie 2019. Ihr Anspruch ist, einfache, dauerhafte, preiswerte und realisierbare Lösungen abzubilden und eine breite Akzeptanz bei den AnwenderInnen zu erreichen. Daher wurde heuer das Kapitel „Anschluss eines WDVS an Fenster, Türen und Fenstertüren mit Alu (-vorsatz-) schalen“ präzisiert. Der entsprechende Text wurde gemeinsam von der QG, der Plattform Fenster Österreich, der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb und der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Putz erarbeitet, von den Beteiligten vollinhaltlich getragen und publiziert.

 

Kooperation im Großen wie im Kleinen
Die gemeinschaftliche Korrektur eines VAR-Kapitels ist beispielhaft für die neue Zusammenarbeit. Bereits im Frühjahr gab es einen Schulterschluss in der Baubranche: Damit das Fördergeld der Sanierungsoffensive 2021/2022 der Bundesregierung abgeholt wird, startete eine unabhängige Kampagne mit breit angelegter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Initiiert wurde sie von der QG. An Bord sind 13 Partner (Verbände, Interessensvertretungen, freiwillige Arbeitsgemeinschaften). Ihr gemeinsames Ziel: ein energieeffizienter Gebäudebestand und damit ein Weg aus der Klima-, Arbeitsmarkt- und Wirtschaftskrise.

 

Teil der Kampagne zur Bewerbung der Sanierungsoffensive sind drei Folder:

„Sanierungsscheck für Private – Ein-/Zweifamilienhaus, Reihenhaus“, „Sanierungsscheck für Private – Mehrgeschoßiger Wohnbau“, „Investitionsförderung für Betriebe“;

Die Folder sollen das Interesse an thermischer Gebäudesanierung bestärken. Sie geben einen Einblick über Förderbedingungen und einen Überblick über den Förderablauf. Relevante Links führen auf die offiziellen Förderseiten. Verteilt werden die Folder österreichweit über die Mitgliedsunternehmen der Kampagnen-Partner. Presseinformation und kostenloser Download unter: qg.waermedaemmsysteme.com/presse

 

ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG)

Die Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG) ist eine freiwillige Arbeitsgemeinschaft und vereint die größten Anbieter von Wärmedämmverbundsystemen in Österreich: Baumit, Capatect, Röfix und Sto. Ein Großteil aller in Österreich verarbeiteten Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) kommt aus den Betrieben dieser vier Unternehmen. Ziel der QG ist es, private und öffentliche Bauherren über die Vorzüge von WDVS zu informieren und die Verarbeitungsqualität zu steigern. Dafür gibt die QG eine Verarbeitungsrichtlinie (VAR) heraus und hat die Ausbildung zum zertifizierten WDVS-Fachverarbeiter (ZFV) initiiert. Der ETHOUSE Award – der Preis für energieeffiziente Sanierungen in Österreich gilt als Zeichen, dass planerische und Ausführungsqualität zu attraktiven Objekten führen. Diese als Impulse möchte die QG in die Öffentlichkeit bringen. Die Initiativen – VAR, ZFV und ETHOUSE Award – sind im Sinne der UN Sustainable Development Goals.

 

Plattform Fenster Österreich

Moderne Fenster haben ein breites Spektrum von Ansprüchen zu erfüllen. Um ihre Aufgaben für das Raumklima, die Energieeffizienz, den Tageslichtbedarf und die Durchlüftung optimal erfüllen können, müssen sie höchsten Qualitätskriterien entsprechen. Österreichische Fenster sind dabei internationale Vorreiter – was sich auch in den hohen Exportzahlen manifestiert. Mit ihrem herausragenden Wärmeschutz, innovativen Technologien und besonderer Langlebigkeit haben Qualitätsfenster aus Österreich eine Spitzenstellung in Europa und weit darüber hinaus. Der österreichische Markt teilt sich in 64 % privaten Sektor und 36 % Objektbereich bzw. öffentlicher Wohnbau. Die Plattform Fenster Österreich ist Sprachrohr der Fensterindustrie. Zusätzlich bietet sie Informationen zum Thema Fenster und Türen beim Bauen und Sanieren. www.fenster-plattform.at

 

Güteschutzgemeinschaft WDVS–Fachbetrieb (GSG)

Führende Fachverarbeitungsbetriebe aus Gewerbe und Bauindustrie sowie Baustoffindustrie und Systemanbieter von Wärmedämmverbundsystemen haben sich – in enger technischer Abstimmung mit Bauherrn, Planern und ausschreibenden Stellen – zur Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb zusammengeschlossen. Das Ziel: Durch frühzeitige Abstimmung der Anforderungen und Ausführungsdetails eine bestmögliche Qualität und Dauerhaftigkeit der Wärmedämmfassaden an Gebäuden zu erreichen. Ganz nach dem Motto: „Gemeinsam schaffen wir Qualität“. Dazu bietet die Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb eine breite Palette an Serviceleistungen, wie z. B. Fachberatung für Auftraggeber bei Planung und Erstellung des Leistungsverzeichnisses, Sicherstellung der Produktqualität durch Einsatz von Markenmaterial, herstellerempfohlenen Systemen, Angabe von Verarbeitungs- und Planungsvorschriften, Herausgabe von Leitfäden und Broschüren, rasche, prompte und kostensparende Ausführung durch kompetentes Projektmanagement sowie Qualitätssicherungssysteme und -dokumentation am Bau. Nicht zuletzt garantiert speziell ausgebildetes zertifiziertes Fachpersonal eine höchstmögliche Ausführungsqualität und minimiert potenzielle Mängel bzw. Gewährleistungsfälle. In diesem Bestreben dient die Güteschutzgemeinschaft dem gesamtgesellschaftlichen Ziel der Nachhaltigkeit. www.wdvsfachbetrieb.at

 

Österreichische Arbeitsgemeinschaft Putz (ÖAP)

Die Österreichische Arbeitsgemeinschaft Putz ist ein technisches Forum, ein unabhängiger, überregionaler Verein, deren Mitglieder sich zur Hälfte aus dem Bereich Handwerk sowie aus dem Bereich der Putzindustrien, Baustoffindustrien und Systemlieferanten rekrutieren. Die ÖAP besteht seit 1987. Zweck der Arbeitsgemeinschaft ist es, die Putztechnik mit der ständigen Entwicklung neuer Baustoffe abzustimmen, neue Putztechnologien auch traditionellen Baustoffen anzupassen und traditionelle Putzweisen für die Bauwerkspflege zu erhalten. "Generalziel" ist die mangel- und schadensfreie Ausführung von Putzarbeiten.

Mit der Erarbeitung von Richtlinien und Merkblättern, mit nationalen und internationalen Fachtagungen und mit Informationsveranstaltungen, aber auch mit Schulungen und Kursen, hat die ÖAP mit ihrer Arbeit zu einer wesentlichen Qualitätssteigerung am Bau beitragen können. Das breite Branchenspektrum der Mitglieder, die enge Kooperation mit dem Österreichischen Normungsinstitut, die ständige Zusammenarbeit mit Versuchs- und Forschungseinrichtungen und Universitäten, aber auch die Kooperation mit nationalen und internationalen Interessensverbänden gewährleistet ein fundiertes und vor allem auf breiter Basis begründetes Wissen. www.oeap.at  

  • Der zertifizierte WDVS-Fachverarbeiter wurde auf Basis der VAR geschult.  © B. Wolf/ARGE QG WDS
  • Querschnitt Fassade, Bild © ARGE QG WDS
Der zertifizierte WDVS-Fachverarbeiter wurde auf Basis der VAR geschult. © B. Wolf/ARGE QG WDS
« Zurück zur Übersicht