Unsere Seiten: Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) ETHOUSE Award Verarbeitungsrichtlinie (VAR) Zum Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Zum ETHOUSE Award Zur Verarbeitungsrichtlinie (VAR)

Seitensuche

Ihr Suche ergab 125 Treffer in 0.156 Sekunden.

Suchergebnisse

    Worauf ist bei Detailanschlüssen zu achten? Was gilt bei WDVS und Sockel und Fensterbank?

    Die Fassade eines Gebäudes ist vor allem in unseren Breiten extremen klimatischen Belastungen ausgesetzt. Zwei Detailbereiche seien hier hervorzuheben: der Anschluss des Wärmedämmverbundsystems (WDVS) an Fensterbank und Fensterkonstruktion und der Spritzwasserbereich, auch Sockelbereich genannt.

    WDVS-Schulung: Richtig Planen & Verarbeiten

    Österreichs Bauwirtschaft arbeitet unbestritten auf hohem Niveau. Eine fehlerhafte Ausführung oder der Einsatz falscher Materialien hat aber eklatante Folgen. Wer also mit einem Hightech-Produkt wie dem WDVS am Bau pfuscht, darf sich nicht über spätere Schäden wundern. Unsere Lösung: Der zertifizierte Fachverarbeiter für WDVS. Die neue Ausbildungssaison an Österreichs BAUAkademien startet bald und die ZFV-Initiative geht damit ins elfte Jahr ihres Bestehens.

    Vorteile

    Der Begriff „Fassade“ leitet sich aus dem lateinischen facies für Angesicht ab. Es ist das gestaltete „Gesicht“ eines Gebäudes. Da steckt nicht nur mehr dahinter, sondern auch mehr drin! Hatten früher „Fassaden“ repräsentative Aufgaben, man denke dabei an „Prunkfassaden“, wurde teilweise sogar in Vorder- und / oder Rückansicht unterschieden, sind heutige Fassaden eines Gebäudes deren gesamte Hülle. Eine moderne Fassade erfüllt somit zahlreiche Aufgaben, dies gilt im Besonderen auch für eine Fassade mit einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) – einem Vollwertschutz.

Seiten